Mandarine aus Ciaculli, Cicciobello und Kumquat letztes Obst der Wintersaison

Mandarine aus Ciaculli, Cicciobello und Kumquat letztes Obst der Wintersaison

 

Mandarine aus Ciaculli – Mandarino tardivo – Späte Mandarine – in Sizilien auch Marzuddu genannt

So nennt man diese aromatische Frucht auch” Mandarine aus Ciaculli”-nach ihrer Herkunft aus Ciaculli – aus der Gegend von Palermo.

Diese Sorte wird im Gegensatz zur Sorte Avana, die es schon im Dezember und Januar gibt, erst im März bis April geerntet.

Die Mandarine aus Ciaculli ist eine Frucht mit intensivem Aroma. Sie ist süß und sehr saftig und hat eine dünne Schale.

Alles von ihr ist zu gebrauchen! Sie wird  nicht nur so gegessen, sondern eignet sich auch hervorragend als frisch gepreßter Saft . Selbst die Schale sollte man schätzen, sie enthält ätherisches Öl und “Limonene” gegen den Alterungsprozeß der Haut.

Weiterhin enthält die Mandarine aus Ciaculli Vitamine C, Kalzium,  Vitamine B, Vitamine A, Eisen, Magnesium sowie Folsäure – ein Paket für unsere Gesundheit!

Mandarine aus Ciaculli

Mandarine aus Ciaculli

Mandarinensaft

Kumquat (lat Fortunella margarita), bei uns auch “Zwergorange “ genannt

Kleine , ovale Frucht, dünne Schale,reich an ätherischen, Ölen Schale süß im Geschmack,Fruchtfleisch eher säuerlich. Die Kumquat wird mit ihrer süßen Schale  gegessen.

Sie wird natürlich auch weiterverarbeitet als Marmelade oder Likeur usw.

Was die Kumquat auszeichnet, ist ein sehr hoher Vitamine C Gehalt, außerdem liefert sie uns  Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer , Magnesium und Phosphor.

Klein und handlich … ideal für unterwegs!

Kumquat

“Cicciobello” – rote Orangen Monat März.

Cicciobello Mandarine

Fenchelsalat mit Orangen – schnell, einfach und wirksam.

Unser Tip im Winter, wenn unser Immunsystem gegen Kälte und Nässe zu kämpfen hat:

Zutaten : Fenchel, Orangen, etwas Olivenöl extra vergine, wenig Salz, Zitronensaft

Zubereitung: Fenchel vierteln,in dünne Streifen schneiden, Orange in kleine Stücke schneiden , zum Fenchel geben, mit etwas Olivenöl, Salz und Zitronensaft würzen, fertig!

Und so gelangen die Orangen direkt aus der “Campagna ” auf Ihren Tisch.